Altersbilder in der Wirtschaft, im Gesundheitswesen und in by Dr. Frank Berner, Dr. Klaus-Peter Schwitzer (auth.), Dr.

By Dr. Frank Berner, Dr. Klaus-Peter Schwitzer (auth.), Dr. Frank Berner, Judith Rossow M.A., Dr. Klaus-Peter Schwitzer (eds.)

In diesem Band werden Altersbilder in zwei wichtigen gesellschaftlichen Teilbereichen untersucht: im Gesundheits- und Pflegewesen und in der Wirtschaft. Die Studien zum Gesundheitswesen untersuchen die Auswirkungen der Altersbilder von Professionellen und der im procedure institutionalisierten Altersbilder auf die gesundheitliche Versorgung älterer Menschen. Für die Wirtschaft werden Altersbilder im Dienstleistungssektor und die Einstellungen von Personalverantwortlichen und die Personalpolitiken großer Unternehmen untersucht.

Show description

Read Online or Download Altersbilder in der Wirtschaft, im Gesundheitswesen und in der pflegerischen Versorgung: Expertisen zum Sechsten Altenbericht der Bundesregierung PDF

Similar german_14 books

Die Zukunft des Friedens: Band 1 Eine Bilanz der Friedens- und Konfliktforschung

15 Jahre nach dem Ende des Ost-West-Konflikts haben sich neue Strukturen des internationalen platforms und neue Konstellationen für Krieg und Frieden herausgebildet. In Europa sind wieder begrenzte Kriege möglich geworden. Der "gerechte Krieg" hat als örtlich und waffentechnologisch begrenzter Krieg wieder Einzug in das politische und öffentliche Denken gefunden, etwa in der Gestalt der "humanitären Intervention".

Einführung in die Statistik mit EXCEL und SPSS: Ein anwendungsorientiertes Lehr- und Arbeitsbuch

Die Autorin führt in die beschreibende und schließende Statistik sowie in die Wahrscheinlichkeitsrechnung ein. Die Methoden werden nicht nur beschrieben, sondern anhand zahlreicher Beispiele in EXCEL und SPSS umgesetzt. Auch für das Selbststudium geeignet.

Arbeitsbuch Mathematik für Ingenieure: Band II: Differentialgleichungen, Funktionentheorie, Numerik und Statistik

Dieser zweite Band des Arbeitsbuches Mathematik für Ingenieure folgt in seinem Aufbau der bewährten Konzeption des Arbeitsbuches zur research: Nach einer Darstellung der Fakten werden diese durch ausführliche Bemerkungen ergänzend aufbereitet und erläutert. Anhand der zahlreichen Beispiele wird das gewonnene Grundverständnis vertieft und über die angeschlossenen checks und Übungsaufgaben überprüft und angewendet.

Schönheit als Zeugnis: Evolutionspsychologische Schönheitsforschung und Geschlechterungleichheit

Werden schöne Menschen bevorzugt und warum? used to be ist Schönheit? Liegt sie im Auge der Betrachtenden oder gibt es Merkmale, die wir alle als schön empfinden? Psychologen und Psychologinnen interessieren sich für diese großen Fragen genauso wie wir alle in unserem Alltagsleben. Die evolutionspsychologische Attraktivitätsforschung gibt darauf eine einfache Antwort: Schöne Menschen werden bevorzugt, weil sie über bessere Gene verfügen.

Additional resources for Altersbilder in der Wirtschaft, im Gesundheitswesen und in der pflegerischen Versorgung: Expertisen zum Sechsten Altenbericht der Bundesregierung

Sample text

Ltere, so die simple wie demütigende Botschaft dieser Praxis, werden nicht mehr gebraucht (Kruse und SchmiĴ ŬŪŪů). Damit wird gleichsam das Deęzitmodell des Alters befördert, das davon ausgeht, dass mit dem Alter generell und gleichsam naturgeseĵlich sowohl die kognitive als auch körperliche Leistungsfähigkeit abnimmt. Für die berufliche Leistungsfähigkeit beziehungsweise die individuelle Produktivität älterer Beschäftigter bedeutet dies, dass angenommen wird: Ältere Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sind weniger produktiv und leistungsfähig als ihre jüngeren Kolleginnen und Kollegen ƺ weshalb sie folgerichtig frühzeitig aus dem Erwerbsleben ausscheiden sollten.

Der Unterschied ist jedoch aufgrund der geringen Fallzahl bei den erst kürzlich gegründeten Betrieben nicht signiękant. Die Frage, ob ein relativ negatives Altersbild in manchen älteren Unternehmen auf eigene (schlechte) Erfahrungen zurückzuführen ist, muss daher unbeantwortet bleiben. ȹa. ). Dies impliziert, dass Unternehmen oěenbar zwischen den eigenen über ůŪ-jährigen Beschäftigten und älteren Arbeit Suchenden diěerenzieren. Während die Leistungsfähigkeit der Ersteren positiv eingeschäĵt wird, interpretieren viele Unternehmen die Arbeitssuche der Leĵteren oěenkundig als negatives Signal für deren Leistungsfähigkeit.

In vielen Unternehmen deutet die betriebliche Praxis – betrachtet man zum Beispiel die Beteiligung Älterer an Weiterbildung oder ihre Chancen bei Einstellungen – nicht in diese Richtung (Sporket ŬŪŪű). Um den vorherrschenden organisationalen Altersbildern auf die Spur zu kommen, werden deshalb im Folgenden Studien über die Sichtweisen von Personalverantwortlichen dargestellt. 3 53 Die Sicht der Entscheider – Einstellungen von Personalverantwortlichen gegenüber Älteren Von besonderer Bedeutung für die Einschäĵung der Beschäftigungschancen älterer Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sind die Einstellungen und Sichtweisen von Personalverantwortlichen gegenüber älteren Beschäftigten beziehungsweise gegenüber älteren Bewerbern, denn als „Gate Keeper“ zum Unternehmen beeinĚussen sie die Beschäftigungschancen von Älteren in großem Maße.

Download PDF sample

Rated 4.74 of 5 – based on 8 votes